Reisen auf Frachtschiffen und "DDG HANSA" - Bremen
  FELIXSTOWE
 

Felixstowe / England

Wir erreichten Felixstowe am Sonnabend, den 30.4. 2005 nach dem Frühstück. Wir lagen hier ca. 25 Stunden und ich hatte ausreichend Zeit, hier an Land zu gehen. Gegenüber von unserem Liegeplatz konnte man auf den markierten Wegen zu einem Telefon gehen. Von dort aus rief ich das "Seafarer Centre" an. Man wird dann mit einem Shuttlebus abgeholt und zum "Seaman`s Club" gebracht. Hinter diesem Gebäude war ein kleines Tor, das nie verschlossen war. Durch dieses Tor machte ich mich auf den Weg in die Stadt. Bis zur Strandpromenade geht man vielleicht 20 Minuten. Nach weiteren 20 Minuten ist man in der City.

Unser Liegeplatz in Felixstowe


Liegeplatz Felixstowe - Blick achteraus


Der "Seemannsclub" in Felixstowe


Das "Seafarers Centre" von innen


Hier ging es raus


Dieses Bild zeigt das kleine Tor ganz rechts hinter dem "Seafarers Centre", das immer offenstand. Hier konnte man den Hafen stets problemlos und ohne Konrolle verlassen. Wenn man man vom Landgang zurückkam, ging man wieder in den Club und man wurde direkt bis an die Gangway  zurück an Bord gebracht.


Die Promenade an der "Seaside"



Die Promenade ist einige Kilometer lang und führt direkt am Strand entlang. Im Hintergrund sind die Containerbrücken des Hafens noch geradeso zu erkennen. Es gibt viele ruhige Ecken mit Bänken, wo man sich auch kurz mal ausruhen kann. Aber auch für Unterhaltung ist reichlich gesorgt. Freizeitparks, Cafes und viele Restaurants laden zum Verweilen ein. Man findet auch zahlreiche Spielhallen, wo man seine Kohle nach allen Regeln der Kunst verbraten kann, wie man auf den nächsten Bildern sehen kann.

Spielhalle
 

Amusements


Freizeitpark


Felixstowe ist ein typisch englisches Seebad. Am kilometerlangen Strand kann man herrlich entlangwandern.

Am Strand


Am Strand


Am Strand



Neben der Promenade sind einige sehr schöne Parks und großzügige Grünflächen angelegt. Alles wirkte gepflegt und war sehr sauber.

Park an der Promenade


Hier macht das "Sightseeing" Spaß


Zum Schluß noch einige Bilder von der City Felixstowes.

Felixstowe


Felixstowe


Felixstowe


Felixstowe


"The Cork" .... Hier trinkt man gerne mal ein Bierchen



Bevor ich an diesem Tag wieder an Bord zurückgegangen bin, habe ich mir von meinem letzten englischen Geld noch eine Portion "Fish and Chips" gekauft. Die britische Küche mag zwar nicht unbedingt vom "Feinsten" sein, aber was "Fish and Chips" anbetrifft, da macht ihnen keiner etwas vor. Es war sensationell gut. 
Wenn man mal in Felixstowe festmacht und Gelegenheit hat, an Land zu gehen, sollte man dieses unbedingt tun. Mir hat es dort immer sehr gut gefallen. 


Wer sich das Video zu Felixstowe ansehen will, klickt einfach auf den Link.


Reise mit MS "MSC Sarah" - Felixstowe
http://www.youtube.com/watch?v=TcMaHU3IsB4



Viel Spaß!!!






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Ihr Name:
Ihre E-Mail-Adresse:
Ihre Homepage:
Ihre Nachricht:

 
  Ich freue mich sehr, das seit Januar 2011 bisher 539816 Besucher (2054533 Hits) meine Seite besucht haben. Dafür vielen Dank !