Reisen auf Frachtschiffen und "DDG HANSA" - Bremen
  Landgang in Kaliningrad
 
Landgang in Kaliningrad

Am 14.3. 2012 lagen wir an der Pier in Kaliningrad. Maxim, der 2. Ing. unseres Schiffes kommt aus Kaliningrad und ging an diesem Tag in Urlaub, da seine Fahrzeit um war. Nachdem er den neuen "Zwoten", er kommt auch aus Kaliningrad, eingewiesen hatte, gingen wir gegen 10.30 Uhr an Land. Nach einem etwa 20 minütigen Fußmarsch erreichten wir das Zolltor. Ich zeigte der Beamtin meinen Reisepaß und sagte, das ich von der "Anna Sirkka" komme und an Land gehen wollte. Da das Schiff angemeldet war, verglich sie lediglich meine Daten mit der Crewliste und schon konnte ich das Tor passieren. Null Problemo.

Liegeplatz in Kaliningrad


Vor uns liegend MS "Lappland"


Liegeplatz Kaliningrad


Hafen Kaliningrad


Hafen Kaliningrad


Hafen Kaliningrad


Am Zolltor wurden wir von Maxim`s Vater mit dem Auto abgeholt und wir fuhren zu Maxim nach Hause. Dort lud er sein Gepäck ab und von dort ging es mit seinem Wagen auf eine "Sightseeingtour" durch Kaliningrad. Hier die Bilder:

Hauptstraße am "Friedländer Tor"


Hauptstraße am "Friedländer Tor"


Das "Friedländer Tor"



Die Rückseite des Tores





Mehr zum "Friedländer Tor" unter diesem Link: 

de.wikipedia.org/wiki/Friedl%C3%A4nder_Tor_%28K%C3%B6nigsberg%29


Im "Friedländer Tor" befindet sich heute ein Museum. Dort gibt es viele Gebrauchs, - und Kriegsgegenstände aus der deutschen Zeit zu sehen.
Hier die Bilder:


Im Museum "Friedländer Tor"


Persil - Werbung


Waschmittelwerbung vor dem Krieg


Alte Bierseidel und Flaschen


Maxim und sein Vater (vorne)


Alte Küchenutensilien


ATA und IMI.... alte Waschmittelmarken


Alte "Singer" - Nähmaschine


Alte "Anker" - Nähmaschine


Alte Gewehre


Mülltonnen von 1934


Alte Kriegsgegenstände






Im "Friedländer Tor" haben wir uns noch eine Filmvorführung vom alten Königsberg angeschaut. Nach ca. einer Stunde war die Besichtigung beendet und wir machte und mit dem Auto auf den Weg, um  noch einige andere Baudenkmäler zu besichtigen.

Katholische Kirche "Zur heiligen Familie"








Das "Königstor" in Kaliningrad


Mehr zu diesem Tor unter diesem Link:
de.wikipedia.org/wiki/K%C3%B6nigstor_%28Kaliningrad%29

Das Bernsteinmuseum


Mehr zum Bernsteinmuseum unter diesem Link:
www.poiradar.de/poi/Muzei_Yantarya-17693/Kaliningrad-17684/ArtCulture_Museum


In der City von Kaliningrad


Die "Christ - Erlöser Kathedrale" am Siegesplatz


Der "Siegesplatz"


Soweit die Bilder vom Landgang in Kaliningrad. Leider habe ich nicht mehr Fotos von der City in Kaliningrad machen können, da der Akku meines Camcorders (mit Fotokamera) den Geist aufgegeben hat, weil ich einmal vergessen hatte nach einer Filmszene abzuschalten. So lief die Kamera in meiner Jackentasche ca. eine halbe Stunde weiter. Ich dachte, ich hätte den Reserveakku an Bord vergessen. Wieder zurück an Bord stellte ich dann fest, das ich meinen Reserveakku doch mitgenommen hatte. Tja, dämlicher geht nicht, aber ich bin mit Sicherheit nicht das letzte mal in Kaliningrad gewesen.

Wer sich das Video vom Landgang anschauen möchte, hier der Link:
  youtu.be/10EiSIX66VM

Auf der nächsten Unterseite geht die Reise weiter.




Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Ihr Name:
Ihre E-Mail-Adresse:
Ihre Homepage:
Ihre Nachricht:

 
  Ich freue mich sehr, das seit Januar 2011 bisher 539003 Besucher (2051497 Hits) meine Seite besucht haben. Dafür vielen Dank !