Reisen auf Frachtschiffen und "DDG HANSA" - Bremen
  Meine Überseereisen 1 - MS "MSC Sarah" - 2005
 

Meine Überseereisen als Passagier.

1. MS "MSC Sarah"

Als Passagier habe ich bisher vier Überseereisen gemacht. Die letzte bisher  vom 28.4. - 8.7. 2005 auf MS "MSC Sarah", einem 294 m langen und 32 m breiten Containerschiff mit einer Stellkapazität von 4395 TEU.
Die Reise dauerte 42 Tage und das Schiff fuhr die folgende Route:

Bremerhaven-Felixstowe-Le Havre-Charleston-Freeport/Bahamas-Veracruz/Mexiko-Altamira/Mexiko-Houston-New Orleans-Freeport-Charleston-Antwerpen-Felixstowe-Bremerhaven


Hier einige Bilder von Bord des Schiffes.


Blick von der Brücke



Unser Steward in der Messe



Unser Koch



Auf der "MSC Sarah" war ich der einzige Deutsche an Bord. Der Koch, der Steward und die Deckscrew waren Philippinos. Der "Chief" war Engländer, die Leute aus der Maschine kamen bis auf einen Letten aus Ex - Jugoslawien. Der 2. Offizier war aus Klaipeda/Litauen. Der "Chiefmate" stammte aus Rumänien und der Kapitän war Kroate. Alle waren wirklich unheimlich in Ordnung und ich erinnere mich äußerst gerne an jeden einzelnen. Hier waren meine recht guten Englischkenntnisse sehr hilfreich, und die Verständigung klappte hervorragend. Trotzdem war ich sehr erfreut, als ich bei unserem zweiten Anlaufen in Freeport auf den Bahamas an Land einen Schweizer getroffen habe, mit dem ich endlich wieder Deutsch reden konnte.


Das Achterdeck
 

Hier das Achterdeck, das bei einer Breite von 32 m nicht gerade klein ist. Bei diesen Ausmaßen kein Problem, nach Feierabend mal ein paar "Körbe" zu werfen, wie das nächste Bild zeigt.





Das "Peildeck"


Dieses bild zeigt das "Peildeck" über der Brücke, auch "Monkey Island" genannt. Von hier hat man eine besonders schöne Aussicht z.B. bei "Revierfahrten", auf See, oder beim Anlaufen eines Hafens.

An Deck


Hier ein Blick auf die an Bord befindlichen Container. Sehr schön zu erkennen sind die "Laschings" mit den Spannschrauben, die dafür sorgen, das die Ladung auch bei Seegang" nicht über Bord geht.


Die Brücke der "MSC Sarah"



Gangbord an der Steuerbordseite


Hier bin ich sehr oft, besonders nach den Mahlzeiten ein, oder zweimal um das Schiff gegangen. Das sind immerhin gute 650 m pro Runde.


Im Inneren des Schiffes


Meine Kammer


Meine Kammer



Meine Kammer



Meine Kammer



Meine Kammer


Die Kammer auf der "MSC Sarah" war sehr geräumig. Sie wurde einmal pro Woche vom Steward gereinigt.

Auf den nächsten Seiten sind alle Häfen mit sehr vielen Bildern zu sehen.





Kommentare zu dieser Seite:
Kommentar von Reinhold Utke( reinhold.utkeutke-transporte.de ), 25.09.2013 um 10:18 (UTC):
Ich bin im August 2010 auf der "CMA CGM Amber" von Genua-Voltri nach New-York gereist und möchte dieses Erlebnis nicht missen.
Im Gegenteil, ich muss nochmal so eine Reise auf einem Frachtschiff buchen.

Kommentar von Udo( udo-theilemannt-online.de ), 20.10.2012 um 11:52 (UTC):
Klasse Aufnahmen möchte ich einmal in meinen Leben miterleben



Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Ihr Name:
Ihre E-Mail-Adresse:
Ihre Homepage:
Ihre Nachricht:

 
  Ich freue mich sehr, das seit Januar 2011 bisher 534576 Besucher (2033761 Hits) meine Seite besucht haben. Dafür vielen Dank !