Reisen auf Frachtschiffen und "DDG HANSA" - Bremen
  Visum für Rußland
 
Visum für Rußland beantragen

Sollte Ihr Schiff während einer Ostseereise einen russischen Hafen anlaufen, benötigen Sie ein Visum für Rußland. Es gibt Leute, die behaupten, man brauche kein Visum, wenn man nicht an Land geht, andere behaupten das Gegenteil. Ich persönlich würde grundsätzlich kein Risiko eingehen und immer ein Visum beantragen, falls ein Hafen in Rußland angelaufen wird, egal, was mir andere raten. Ich habe vor einigen Jahren insgesamt dreimal ein Visum beantragt, weil das Schiff nach St.Petersburg gehen sollte, aber der Hafen wurde nie angelaufen. Damit muß man auch rechnen. Dann hat man einfach Pech gehabt und die Kosten in den Sand gesetzt, aber so ist das nun mal bei der Frachtschifffahrt. Interessant wäre die Frage, was passiert eigentlich, wenn der Fahrplan des Schiffes während der Reise geändert wird, und das Schiff zusätzlich noch z.B. Kaliningrad anläuft, obwohl man nur Rauma und Gävle gebucht hat??? Keine Ahnung, was dann passiert.
Um ein Visum zu beantragen, muß man sich zunächst einmal mit einer Agentur in Verbindung setzen, die ein Visum für Rußland bei den Konsulaten vermittelt. Hier der Link der Agentur, die ich bisher immer damit beauftragt habe und wo ich sehr gute Erfahrungen gemacht habe.
www.stegtour.de/de
Man kann sich die benötigten Formulare zuschicken lassen, oder im Internet herunterladen.
Da ich am 12. März wieder eine Reise auf der "Anna Sirkka" mache und die Reise u.a. auch nach KALININGRAD geht, habe ich vor ein paar Tagen die nun folgenden Formulare für einen Antrag ausgefüllt. Da ich natürlich nicht immer wußte, was ich zu den einzelnen Punkten eintragen sollte, habe ich die Agentur angerufen, und die nette Dame (eine Russin) ist mit mir alle Punkte durchgegangen. Das ist ein toller Service, finde ich. Ich gebe diese Angaben an dieser Stelle genauso wieder, wie ich das Formular ausfüllen sollte.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, das alle Angaben ohne Gewähr sind. Diese Seite soll nur ein Leitfaden für diejenigen sein, die noch nie ein Visum beantragt haben. Im Zweifel immer bei der Agentur anfragen. Stand:  September 2012

Zusätzlich zu meinen ausgefüllten Anträgen habe ich noch in einem kurzen Schreiben verfaßt, das meine Einreise auf einem Frachtschiff erfolgt (Name des Schiffes, Dauer der Reise, russische Häfen, die angelaufen werden).

Hier nun die Formulare, die man zur Beantragung eines Visums ausfüllen muß
.

Hier zunächst einmal eine Übersicht, welche Unterlagen man braucht.




Hier das Formular zum Nachweis einer Auslandskrankenversicherung. Bei "Aufenthaltsdauer ( Daten Ihrer Reise laut Einladung) von...bis...." habe ich reingeschrieben: Frachtschiffreise mit "Schiffsname" von...bis... (hier einfach die Dauer der Reise eingeben)
Im unteren Teil des Antrages können sie feststellen, ob Ihre Versicherung in Rußland zugelassen ist.





Hier der Visumsantrag. Ich habe den Antrag in zwei Teilen hochgeladen, sonst wäre die Schrift nicht mehr zu lesen.




Hier die einzelnen Punkte. Ich glaube, bei Punkt 1-6 gibt es nichts zu erklären.
Zu Punkt 7 (Zweck der Reise) TOURIST reinschreiben.
Zu Punkt 8 (Kategorie des Visums) TOURISTENVISUM reinschreiben.
Zu Punkt 9 (Anzahl der Einreisen) einfach ankreuzen, wie oft das Schiff während der Reise einen russischen Hafen anläuft.
Zu Punkt 10 und 11 (Datum der Einreise in Rußland / Datum der Ausreise in Rußland) FRACHTSCHIFFREISE vom...bis..... reinschreiben.
Zu Punkt 12 (wie oft waren Sie in Rußland?) ANZAHL DER EINREISEN eingeben, wer noch nie in Rußland war schreibt entweder 0 mal, oder NOCH NIE (so habe ich es gemacht).
Den Punkt 13 (Zu welcher Dieststelle?) sollte ich laut Auskunft der Agentur frei lassen.
Zu Punkt 14 (Reiseroute) einfach den HAFEN reinschreiben, der angelaufen wird.
Zu Punkt 15 (Besitzen Sie den Nachweis über die in Rußland gültige Krankenversicherung) mit  ja ankreuzen und BESTÄTIGUNG DES VERSICHERUNGTRÄGERS reinschreiben. Die Bestätigung Ihrer Versicherung, das Sie über eine Auslandskrankenversicherung verfügen, konnte ich bei meiner Versicherung gleich mitnehmen.
Die Punkte 16 - 21 sind klar.
Anschließend noch ein Paßbild einkleben, Datum, Unterschrift, erledigt.
Ich hoffe, das ich Ihnen ein wenig helfen konnte, diese bürokratische Hürde ein wenig zu entschärfen. Eigentlich ist alles ganz einfach (man muß es nur wissen).
Nach ca. 2-3 Tagen habe ich bereits die Rechnung erhalten (59 Euro). Den Betrag einfach überweisen und in ca. 11 Tagen sollte mein Reisepaß mit Visum im Briefkasten landen.

Visum für Rußland



Bereits am Sonnabend, den 25.2.2012 brachte mir der Briefträger den Reisepaß per Einschreiben. Im obigen Bild das eingeklebte Visum für Rußland (Mit den weißen Balken habe ich lediglich die Nummer des Reisepaßes unkenntlich gemacht). Das Visum gilt für 4 Wochen (eine Einreise).
Jetzt kann es losgehen !!!!

Zu Schluß noch ein Tipp, den ich für nicht unwichtig halte. Wie man auf dem obigen Foto des Visums erkennen kann, beginnt mein Visum am 12.3. 2012 (Das war der aktuelle Stand des Fahrplans etwa 4 Wochen vor Antritt der Reise, Ankunft Hamburg). Da sich Fahrpläne auf Frachtschiffen sehr schnell verschieben können (manchmal bis zu mehreren Tagen), sollte man den Reisebeginn um ein paar Tage vorverlegen, wenn man das Visum beantragt. Meine Reise auf der "Anna Sirkka" beginnt jetzt schon am 9.3. ab Hamburg. Ankunft Kaliningrad laut Fahrplan am 13.3. Das reicht zwar noch, aber wenn das Schiff jetzt 2 Tage eher in Hamburg wäre, wird das Schiff auch 2 Tage eher in Kaliningrad sein, und das wäre dann am 11.3., also einen Tag vor der Gültigkeit des Visums (12.3.). Ehrlich gesagt, weiß ich nicht, was dann passieren würde. Beim nächsten mal werde ich den Reiseantritt auf jeden Fall um ein paar Tage vorverlegen, dann können keine Schwierigkeiten auftreten.

Seit kurzem ist auch eine Verdienstbescheinigung, oder der Rentenbescheid und eine schriftliche Bestätigung für eine Auslandskrankenversicherung (mit Krankenrücktransport) bei der Beantragung eines Visums mit einzureichen (Stand Januar 2014).

Wie schon vorher erwähnt, alle Angaben sind ohne Gewähr, im Zweifel immer die Agentur anrufen.







Kommentare zu dieser Seite:
Kommentar von Monika Neumann( mnknmnngmail.com ), 30.11.2014 um 03:41 (UTC):
Hallo,(leider bin ich ihren Namen nicht begegnet)
Haben sie auch Erfahrung mit Frachtschiffen in Rusland? Vielleicht auch in Sibirien?Ich möchte nächsten Sommer auf der Lena nach Tiksi, oder auf dem Jenessi nach norden.
Vielen dank für eine eventuelle antwoord.
mit freundlichen Grüssen
Monika Neumann



Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Ihr Name:
Ihre E-Mail-Adresse:
Ihre Homepage:
Ihre Nachricht:

 
  Ich freue mich sehr, das seit Januar 2011 bisher 539816 Besucher (2054530 Hits) meine Seite besucht haben. Dafür vielen Dank !