Reisen auf Frachtschiffen und "DDG HANSA" - Bremen
  Wolfgang Poddig - "Treuenfels" - "Goldenfels" - "Uhenfels"
 

Meine Seefahrtzeit bei der DDG HANSA 

Meine Seefahrtzeit begann am 12. April 1966 an der Seemannsschule "Schulschiff Deutschland" in Bremen. Dort absolvierte ich einen dreimonatigen Vorrausbildungslehrgang, den ich am 9. Juli 1966 erfolgreich abschloß. Das Segelschiff "Schulschiff Deutschland" lag zur damaligen Zeit im "Hohentorshafen" an der Stephaniebrücke.  Hier wurden wir auf unsere zukünftigen Aufgaben an Bord von Frachtschiffen vorbereitet.


Hier der Eintrag in meinem Seefahrtbuch



Hier noch mal im Detail


Danach entschied ich mich, zur damaligen Bremer Reederei "DDG HANSA" zu gehen. Mein erstes Schiff war  MS "Goldenfels". Dort ging ich am 2.8. 1966 in Bremerhaven als Decksjunge (Moses) an Bord. Nach knapp 10 Monaten musterte ich dort als "Jungmann" in Genua wieder ab.

Das legendäre Hansakreuz

                         
Das legendäre "Hansakreuz"..... hier von MS "Goldenfels".

Hier der Eintrag in meinem Seefahrtbuch



Im Detail


Im Detail


Am 10. Juli 1967 ging ich in Antwerpen als Jungmann an Bord von MS "Treuenfels". Dort ging ich nach 5 Monaten als Leichtmatrose in Rotterdam am 7.12. 1967 von Bord.

Hier der Eintrag in meinem Seefahrtbuch




Im Detail



Im Detail

Am 27.12. 1967 ging ich als Leichtmatrose an Bord von MS "Uhenfels". Das Schiff lag zu dieser Zeit wegen Umbaumaßnahmen bei Blom & Voss in der Werft . Nach nur einem Monat mußte ich wegen einer schweren Erkrankung in Bremen wieder von Bord gehen. Damit war meine Zeit bei der DDG HANSA beendet.

Hier der Eintrag in mein Seefahrtbuch




Im Detail



Im Detail


Auf MS "Neidenfels", MS "Kandelfels" und MS "Byblos" habe ich in Bremen noch Urlaubsvertretungen gemacht.

Auf den folgenden Seiten werde ich von dieser schönen, einmaligen Zeit berichten, so gut ich mich noch erinnern kann. Möglich wurde dieses erst alles dadurch, das ich meinen alten "Seefahrtskumpel" Ralf Uka im Internet aufgestöbert hatte. Von Ihm wußte ich noch, das er während unserer gemeinsamen Zeit auf den oben genannten Schiffen viele Fotos gemacht hatte. Wir haben uns bei mir zu Hause getroffen und uns gemeinsam nach über 40 !!! Jahren fast 600 Dias über unsere Zeit bei der DDG HANSA angesehen. Das war sehr bewegend, und bei manchen Bildern bekam ich eine Gänsehaut, als ich die alten Kameraden von damals wiedersah. Die Qualität der Dias hatte natürlich über die Jahre hinweg etwas gelitten, aber sie sind immer noch sehenswert. Wir haben die Dias digitalisiert und er war natürlich damit einverstanden, das ich sie hier auf meiner Website zeigen kann. Dafür an dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank Ralf. Bis auf sehr wenige Ausnahmen sind die auf dieser Website gezeigten Fotos in der Rubrik "DDG HANSA" von Ralf Uka gemacht worden. Heute betreibt er eine erfolgreiche Segelschule. Hier sein Link:
www.ralfuka.de

Ralf Uka. Im Hintergrund MS "Uhenfels"
 

Auf den nächsten Seiten geht es mit vielen Bildern weiter! 





Kommentare zu dieser Seite:
Kommentar von Hermann Kaps( hermann.kapst-online.de ), 10.03.2013 um 10:01 (UTC):
Hallo Herr Poddig,
ich war damals auf Uhenfels als 2.O. und habe wegen Ihrer Erkrankung den Hafenarzt gerufen. Sie hatten eine schwere Erkältung mit hohem Fieber. Ich hatte Ihnen kalte Wadenwickel verpasst und was wir sonst noch in der Bordapotheke hatten und meinte Sie schon auf dem Wege der Besserung. Aber der Arzt hat darauf bestanden, Sie an Land zu geben. Es tat mir sehr leid für Sie, denn ich hatte den Eindruck, dass Ihre Kameraden Sie sehr vermisst haben. Meine Frage: Wie ist es Ihnen danach im Krankenhaus ergangen? Haben Sie sich schnell erholt? Hätten Sie - im Nachhinein gesehen - doch an Bord bleiben können?
Ihre Abmustereung hat noch Herr Golchert unterschrieben. Er war später beim VDR und ist schon vor Jahren verstorben.
Grüße
H. Kaps



Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Ihr Name:
Ihre E-Mail-Adresse:
Ihre Homepage:
Ihre Nachricht:

 
  Ich freue mich sehr, das seit Januar 2011 bisher 523452 Besucher (1990370 Hits) meine Seite besucht haben. Dafür vielen Dank !